Rahel Möllebaek

Rahel Möllebaek

Ich bin gelernte Fachfrau Betreuung Fachrichtung Kinderbetreuung seit 2011. Mit 26 Jahren erlangte ich das Zertifikat zur Reitpädagogin in Luxemburg, zertifiziert vom europäischen Dachverband für tiergestützte Therapie (ESAAT).

Ich bin seit mehreren Jahren als Gruppenleiterin/Miterzieherin in der Kinderkrippe tätig und begleitete dort Auszubildende durch ihre Berufslehre und Abschlussprüfungen. Davor arbeitete ich in einem Hort mit Kindern zwischen 4 bis 12 Jahren. Privat habe ich einen Lebenspartner und eine gemeinsame Tochter.

Im Kindesalter ging ich oft mit meinem Vater auf einen Bio-Bauernhof, wo eine Haflingerstute lebte. Die Stute zeigte mir, wie ich mit ihr umzugehen habe und lehrte mich den Umgang mit Pferden. Viele Jahre ging ich ins Voltigieren und war mit grosser Begeisterung dabei. Mit 16 Jahren erlangte ich das Reitbrevet 1 und war in vielen Reitlagern als Mitarbeiterin oder Leiterin dabei.

Seit 2012 besitze ich ein eigenes Pferd, namens Tio. Durch Tio lernte ich die Vertrautheit zwischen Mensch und Pferd noch besser kennen. Gemeinsam erleben wir spannende Wanderritte, Extrem-Trails und besuchen Longen-Kurse. Es ist für mich eine grosse Bereicherung, dass ich mit Mensch und Pferd zusammen arbeiten kann.

Mein Pferd: Tio

Mein Pferd: Tio

Tio ist ein PRE (Pura Raza Esañol) Hengst. Er hat ein schwarzes Fell mit einem leichten Braunschimmer. Er hat viel Mähne und einen langen schwarzen Schweif, welche er gerne bürsten lässt. Er liebt es geputzt und gestreichelt zu werden. Spaziergänge und Ausritte bereiten ihm sehr viel Freude. Er ist sehr einfühlsam, sensibel, sanft und vorsichtig gegenüber seinen (Mit-) Menschen. In der therapeutischen Arbeit mit den Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen arbeitet Tio sehr gerne mit und ist mit seiner ganzen Aufmerksamkeit dabei. Tio zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Mein Hund: Kayu

Mein Hund: Kayu

Kayu ist bald acht Jahre alt und ist, seit er ein Welpe war, bei mir. Er begleitet mich oft bei meinen Reittherpiestunden, Erlebnisnachmittagen oder bei Ausritten. Sein Motto lautet «dabei sein ist alles». Die Zeit verbringt er mit dösen, Mäuse fangen oder sich streicheln lassen – egal wie, sein süsser Blick mit seinen braunen Augen dringt bei jedem ins Herz.